Rechtsanwalt Giuseppe Craca, Bad Wildbad

Fortbildungsbescheinigung des Deutschen Anwalt Verein

Tel.: 07081/939090
info@rechtsanwalt-craca.de

Rechtsgebiete

Allgemeines Zivilrecht

Das Allgemeine Zivilrecht regelt die Rechtsbeziehungen unter Privatpersonen. Zu diesen gehören auch die sog. juristischen Personen des Privatrechts (z.B. die Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH), die Aktiengesellschaft (AG) oder Personengesellschaften wie die KG bzw. oHG)

Insbesondere Vertragsrecht:

  • Zustandekommen von Verträgen
  • Beendigungsmöglichkeiten hinsichtlich des Vertrages (Rücktritt, Kündigung, Widerruf, einvernehmliche Beendigung)
  • Rechte aus Leistungsstörungen (Nichtleistung, Schlechtleistung, Verzug): z.B. Minderungs-, Schadensersatz- und Nachbesserungsrechte

Durch Verträge können nahezu alle Lebenssachverhalte geregelt werden: Kaufverträge, Werkverträge, Darlehensverträge, Mietverträge oder Reiseverträge, Maklerverträge, Dienstverträge, Versicherungsverträge u.v.m.

Miet- und Pachtrecht

Recht der Wohnraummietverhältnisse, Gewerbemietverhältnisse und Pachtrecht

Insbesondere Fragen im Zusammenhang mit dem Abschluss von Miet- bzw. Pachtverträgen, einer Kündigung, einer Mieterhöhung, einer Mietminderung, Betriebskostenabrechnungen usw.

Strafrecht

Beratung und Verteidigung im Ermittlungs- und anschließenden Gerichtsverfahren (auch Strafbefehlsverfahren).

Es ist vorteilhaft, bereits im frühen Stadium des Verfahrens einen Strafverteidiger aufzusuchen.
Da dieser schon im Ermittlungsverfahren die Möglichkeit hat, auf das Verfahren einzuwirken, kann dem Betroffenen so eine bestmögliche Verteidigung gewährt werden.

In der Hauptverhandlung ist es die Aufgabe des Verteidigers, darauf zu achten, dass die Vorschriften der Strafprozessordnung eingehalten werden und dadurch ein faires Verfahren gewährleistet ist.

Verkehrsrecht
  • Verkehrzivilrecht, insbesondere Unfallregulierung

  • Verkehrsvertragsrecht (Neuwagen- und Gebrauchtwagenkauf)

  • Versicherungsvertragsrecht (Recht der Kraftfahrtversicherung, der Kaskoversicherung sowie der Personenversicherungen)

  • Recht der Fahrerlaubnis

  • Verkehrsstraf- und Ordnungswidrigkeitenrecht

Sozialrecht

Beratung und Vertretung bei Konflikten mit:

  • Arbeitsamt
  • Sozialamt
  • Krankenversicherung
  • Rentenversicherungsträger
Arbeitsrecht
  • Arbeitsvertragsgestaltung
  • Abmahnungen, Kündigungen und Zeugnisse
  • Verhandlungen mit Betriebsräten und Gewerkschaften, Betriebsverfassungsrecht
  • Altersteilzeit, Teilzeitbeschäftigung, Mutterschutz/Elternzeit
  • Kurzarbeitergeld, Saison-Kurzarbeitergeld
  • Schwerbehindertenrecht, Tarifvertragsrecht
Zwangsvollstreckung und Inkasso

Inkasso

  • Beratung und Vertretung des Mandanten bei der außergerichtlichen Durchsetzung von Geldforderungen
  • Schutz vor immer zahlreicheren Schuldnertricks
  • Beschaffung von Informationen über den Schuldner, erforderlichenfalls Einleitung des gerichtlichen Mahnverfahrens nach §§ 688 ff ZPO

Sofern sich der Schuldner bereits (z.B. durch Mahnung) in Zahlungsverzug befindet, hat dieser dem Gläubiger die erforderlichen Rechtsverfolgungskosten (Anwaltskosten) zu erstatten (§§ 286, 280 BGB).

Zwangsvollstreckung

  • Systematische Vollstreckung titulierter Geldforderungen gegen Privatpersonen und Unternehmen (GmbH, GbR u.a.)
  • Pfändung von Arbeitseinkommen, Renten und künftigen Rentenansprüchen, Konten, Lebensversicherungen etc.
  • Maßnahmen bei „Insolvenztourismus“ und „Englischer Limited“
  • Beschaffung von Informationen über den Schuldner im Rahmen der Zwangsvollstreckung
  • Fragerecht der Gerichtsvollziehers, eidesstattliche Vermögensauskunft des Schuldners (Zusatzfragen, Nachbesserung)
Privates Baurecht

Das private Baurecht regelt die Rechtsbeziehungen zwischen den privaten Baubeteiligten. Der Schwerpunkt liegt bei den Beziehungen zwischen demjenigen, der ein Bauwerk in Auftrag gibt (Bauherr oder Auftraggeber) und den Beteiligten, welche das Bauwerk planen und ausführen (Auftragnehmer wie z. B. Architekten, Ingenieure, Bauunternehmen und Handwerker). Insbesondere geht es hierbei um:

Ansprüche des Auftraggebers gegen den Auftragnehmer beim BGB-Bauvertrag oder VOB/B-Bauvertrag:

  • Ansprüche bei Baumängeln (Nachbesserung/Neuherstellung, Rücktritt, Minderung, Schadensersatz)
  • Ansprüche bei Verletzung von Nebenpflichten
  • Schadensersatzansprüche aus unerlaubter Handlung

Ansprüche des Auftragnehmers gegen den Auftraggeber beim BGB-Bauvertrag oder VOB/B-Bauvertrag:

  • Werklohnansprüche für abgeschlossene (Teil-) Leistungen, bei Änderungen, Zusatzaufträgen und auftragslos
  • Vergütungsansprüche beim gekündigten Bauvertrag, bei Behinderung und bei höherer Gewalt
Schuldenbereinigung für Verbraucher

im außergerichtlichen Verbraucherinsolvenzverfahren

In der Bundesrepublik Deutschland sind schätzungsweise 7,3 Millionen Personen überschuldet oder weisen zumindest nachhaltige Zahlungsstörungen auf. Die Insolvenzordnung (InsO) ermöglicht den Betroffenen unter Befreiung von ihren Verbindlichkeiten einen wirtschaftlichen Neubeginn ohne die berechtigten Interessen der Gläubiger zu vernachlässigen.

Bevor der Schuldner das gerichtliche Insolvenzverfahren einleiten kann, muss er sich zunächst um eine außergerichtliche Schuldenregulierung kümmern. Hierbei reicht es nicht, wenn der Schuldner selbst seine Gläubiger anschreibt und ihnen einen Vorschlag zur Schuldenbereinigung (z.B. Ratenzahlung, Stundung, Teilerlass, etc.) unterbreitet. Das Gesetz schreibt vor, dass er sich für die außergerichtliche Schuldenregulierung an eine „geeignete Person oder Stelle“ wenden muss. Dabei sind „geeignete Personen“ für die Beratung der Schuldner insbesondere Rechtsanwälte, Notare und Steuerberater.

Über die den Ablauf des Verbraucherinsolvenzverfahrens berate ich Sie gerne in einem persönlichen Gespräch.

© 2009 – 2016 Rechtsanwalt Giuseppe Craca | Impressum
Wilhelmstr. 6 | 75323 Bad Wildbad | Tel.: 07081/939090 | info@rechtsanwalt-craca.de